Hier fühl ich mich wohl, hier bleibe ich – flaschenpost-Fahrerin Carolin aus Hannover

Münster, 14. Oktober 2021

Eigentlich suchte Carolin nur etwas für den Übergang, bis sie eine neue Stelle gefunden hat. Doch schon während des Hospitationstermins bei der flaschenpost stellte sie für sich fest: „Hier fühl ich mich wohl, hier bleibe ich.“

Seit diesem ersten Tag vor zwei Jahren arbeitet Carolin an drei Tagen in der Woche als Fahrerin bei der flaschenpost. „Ein klassischer Bürojob wäre eher nichts für mich“, ist sie sich sicher. Und die Idee zur Bewerbung bei der flaschenpost ergab sich quasi im Vorbeifahren: „Damals fuhren immer mehr flaschenpost-Lieferwagen durch die Stadt. Da habe ich mir gedacht: so schwer kann das nicht sein, das kann ich auch“, berichtet sie. Gesagt, getan – denn wenn Carolin eines gut kann, ist es, sich zu behaupten.

Carolin strebt zwar weiterhin eine Ausbildung im Marketingbereich an, doch dafür die flaschenpost verlassen möchte sie auf keinen Fall: „Ich kann mir gut vorstellen, auf 450 Euro-Basis weiterzumachen, wenn ich einen anderen Job habe.“ Solange sie aber noch in Teilzeit bei der flaschenpost arbeitet, hat sie sich Ruhe verordnet: „Ich genieße es sehr, so viel Freizeit zu haben, wie mir der Job bei der flaschenpost bietet. Nur wenn ich Bock habe, nehme ich noch eine Schicht mehr an, wenn es nicht passt, lasse ich es halt. Das ist wirklich super-flexibel!“

Sie liebt es, auf den Touren ihre eigene Chefin zu sein. „Da kann ich Musik hören und lauthals mitsingen oder übers Headset mit Freundinnen und Freunden telefonieren. Und es quatscht mir keiner rein.“

Obwohl sie viel auf der Straße unterwegs ist, ist es das Team, das für sie den Job so großartig macht. Egal, ob Fahrerinnen und Fahrer oder die vielen Kolleginnen und Kollegen im Lager – das freundschaftliche Miteinander bei der flaschenpost gefällt Carolin am besten. „Man kennt sich wirklich und sagt nicht nur ‚Hallo‘ zueinander, weil man muss. Wir sitzen gern nach der Schicht noch alle zusammen und quatschen noch `ne Runde.“

Oder anders gesagt: Sie fühlt sich wohl, also bleibt sie.

Download
Kontakt

Martin Neipp
Tel.: 0251 29 799 250
[email protected]

Sabine Angelkorte
Tel.: 0251 29 799 399
[email protected]

Über das Unternehmen

Die Online-Bestellung und Lieferung von Getränken innerhalb von 120 Minuten, kostenfrei und ohne Kistenschleppen oder lästige Pfandrückgabe – eine Idee, die in den vergangenen Jahren die Last-Mile-Logistik revolutionierte. Im Jahr 2016 vom flaschenpost-Gründerteam in Münster ins Leben gerufen und in kurzer Zeit auf viele Standorte in Deutschland ausgeweitet, wurde die Idee wenig später auch vom Berliner Durstexpress aufgenommen und erfolgreich vorangetrieben. Ende 2020 übernahm die Oetker-Gruppe als Eigner des Durstexpress die flaschenpost, um die Chancen des dynamischen Wachstumsmarktes künftig noch besser nutzen zu können. So entstand ein führender Getränkesofortlieferdienst, der den Kunden unter der gemeinsamen Marke flaschenpost in nahezu allen Metropolregionen Deutschlands einen erstklassigen Service und ein herausragendes Einkaufserlebnis bietet und das Produkt- und Serviceportfolio zum Nutzen der Kunden kontinuierlich weiterentwickelt.

Du benutzt einen Browser, den wir nicht mehr unterstützen. Bitte benutze einen der folgenden Browser:

firefox-logo

Mozilla Firefox

Google Chrome

Microsoft Edge